Test ist nicht gleich Test

Gerade beim Thema Kinderwagen spielt das Thema Sicherheit eine sehr große Rolle.

Inzwischen gibt es zahlreiche Testinstitute sowie diverse Normen für Sicherheitsrichtlinien. Kein Wunder dass Eltern und auch der Fachhandel oft schnell den genauen Überblick verlieren. Hauptsache auf dem Kinderwagen befinden sich die geläufigen „Sicherheits-Label“. Was hinter den Labels allerdings wirklich steckt, das wird in den seltensten Fällen hinterfragt und es wird u.U. ein Kinderwagen gekauft in dem Irrglauben er sei sicherheitstechnisch offiziell geprüft und getestet.

Einen Kinderwagen von einen unabhängigen, offiziellen Prüfinstitut testen zu lassen ist sehr zeit- und kostenintensiv. Leider sind immer weniger Hersteller bereit die Zeit und das Geld dafür zu investieren, stattdessen werden eigene Tests durchgeführt und im Anschluss wird der Kinderwagen mit den Labels der offiziellen Testinstitute beklebt, oder man verzichtet gar komplett auf einen Test und beklebt den Kinderwagen lediglich so dass er auf den Kunden den Anschein macht er sei offiziell geprüft und getestet.

Auch gibt es immer mehr eigen entworfene „Sicherheits-Label“ die dem Kunden das gewünschte Sicherheitsgefühl suggerieren sollen. 

Bitte beachten Sie folgende wichtige Unterschiede:

TÜV / GS Zeichen:

für Joggster III, Joggster Twist, Twinner Twist Duo, 
Buggster S und dot

Dieses Zeichen bestätigt, dass der Kinderwagen von einem unabhänigen, zertifizierten Institut nach der Norm EN 1888 und der Spielzeugnorm EN 71 geprüft worden ist. Neben mechanischen Tests beinhaltet dies auch chemische Prüfungen auf Weichmacher (Phtalathe), PAKs, Schweißechtheit, Azo-Farbstoffen und anderen Schwermetallen.

Zusätzlich werden jährliche Prüfungen in den Fabriken Vorort durchgeführt. Unternehmen, welche dieses Zeichen führen, müssen jederzeit in der Lage sein, Ihnen das Zertifikat vorzulegen.

Wichtig bei dem GS - Label ist, dass es nur in Verbindung mit dem Prüfinstitut angebracht werden darf. Ebenso sind sämtliche Zertifikate auf der Homepage hinterlegt.

EN 1888:

Diese Logos sind reine Eigenkreationen mancher Hersteller. Im besten Fall ist der Kinderwagen dann durch einen Eigentest nach EN1888 geprüft. Jedoch in keinem Fall von einem unabhänigen Institut, und auch nicht nach der Spielzeugnorm EN 71. Es finden auch keine jährlichen Überprüfungen Vorort in den Fabriken statt, um die Einhaltung von Dritten prüfen zu lassen. Die Angaben ISO oder DIN sind komplett irreführend, da diese im Zusammenhang mit der Kinderwagennorm gar nicht existieren.